Mustervertrag verkauf photovoltaikanlage

Um die Solarstromproduktion eines Systems vor Ort auf die Ökostromnutzungsanforderungen der Green Power Partnership zu stellen, muss ein Partner die zugehörigen erneuerbaren Energiezertifikate (RECs) behalten, die durch das System erzeugt werden. Weitere Informationen zu Solar-, RECs- und zugehörigen Ansprüchen finden Sie im Infoblatt Solar FAQs and Claims (PDF) (8 S. Die Strompreise werden als Grundlage für ein PPA vereinbart. Die Preise können flach sein, im Laufe der Zeit eskalieren oder auf andere Weise ausgehandelt werden, solange beide Parteien den Verhandlungen zustimmen. In einem regulierten Umfeld wird ein Stromregulierungsbehörde den Preis regulieren. Ein PPA wird häufig angeben, wie viel Energie der Lieferant jedes Jahr produzieren soll, und überschüssige erzeugte Energie wird sich negativ auf die Verkaufsrate von Strom auswirken, die der Käufer kaufen wird. [9] Dieses System soll dem Verkäufer einen Anreiz bieten, die Energiemenge, die in einem bestimmten Zeitraum erzeugt wird, richtig einzuschätzen. Ein Stromkaufvertrag (POWER Purchase Agreement, PPA) ist ein rechtlicher Vertrag zwischen einem Stromerzeuger (Anbieter) und einem Stromkäufer (Käufer, in der Regel ein Versorgungsunternehmen oder ein großer Stromkäufer/Händler). Die Vertragsbedingungen können zwischen 5 und 20 Jahren dauern, während derer der Stromkäufer Energie und manchmal auch Kapazitäten und/oder Nebenleistungen vom Stromerzeuger kauft. Solche Vereinbarungen spielen eine Schlüsselrolle bei der Finanzierung von Strom erzeugenden Vermögenswerten im Eigenen Eigentum (d.

h. nicht im Besitz eines Versorgungsunternehmens). Der Verkäufer im Rahmen des PPA ist in der Regel ein unabhängiger Stromerzeuger oder “IPP”. Systemhosts können die RECs, die mit der Solar-PV-Anlage vor Ort verbunden sind, verkaufen und an ihrer Stelle RECs kaufen, die aus anderen geografisch förderfähigen Ökostromressourcen stammen, um Umweltansprüche geltend zu machen. Dieser Prozess wird als REC-Arbitrage bezeichnet und ermöglicht es dem Standortwirt, die finanziellen Vorteile von Solar-RECs zu erfassen und gleichzeitig Umweltansprüche zu stellen und die Anforderungen der Partnerschaft zu erfüllen. Für eine eingehende Diskussion der RECs lesen Sie das Weißbuch der EPA zu RECs. Ein Stromkaufvertrag (PPA) oder Stromstromvertrag ist ein Vertrag zwischen zwei Parteien, einer, der Strom erzeugt (der Verkäufer) und einer, der Strom kaufen will (der Käufer).

Posted in Uncategorized